Inkognito-Modus in Opera: Erstellen eines privaten Fensters


Cookies sind ein nützliches Tool für jeden Browser, einschließlich Google Chrome, mit dem Sie Ihr Login und Ihr Kennwort bei der nächsten Anmeldung nicht erneut eingeben müssen, sondern sofort zu Ihrer Profilseite weitergeleitet werden. Wenn Sie die Website jedes Mal erneut aufrufen müssen, auch wenn Sie nicht auf die Schaltfläche "Beenden" geklickt haben, bedeutet dies, dass Cookies im Browser deaktiviert sind.

Cookies sind ein hervorragendes Tool zur Browserunterstützung, gleichzeitig jedoch nicht ohne Probleme. Insbesondere führt eine übermäßige Menge von Cookies, die sich im Browser angesammelt haben, häufig zu einer fehlerhaften Funktion des Webbrowsers. Um den Browser wieder in den Normalzustand zu versetzen, müssen Cookies nicht vollständig deaktiviert werden, wenn sie ausreichen, um sie regelmäßig zu reinigen.

Siehe auch: So löschen Sie Cookies im Google Chrome-Browser

So aktivieren Sie Cookies in Google Chrome

1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche des Browsers und gehen Sie zum Abschnitt. "Einstellungen".

2. Scrollen Sie mit dem Mausrad bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf die Schaltfläche. "Erweiterte Einstellungen anzeigen".

3. Finde einen Block "Persönliche Daten" und klicken Sie auf die Schaltfläche "Inhaltseinstellungen".

4. Markieren Sie in dem Fenster, das im Block "Cookies" angezeigt wird, den Punkt mit einem Punkt "Speichern lokaler Daten zulassen (empfohlen)". Speichern Sie die Änderungen, indem Sie auf die Schaltfläche klicken. "Fertig".

Damit ist die Aktivierung der Cookies abgeschlossen. Von nun an wird die Verwendung des Google Chrome-Webbrowsers noch einfacher und komfortabler.

Video ansehen: Geheimtipp: Mit Firefox dauerhaft im privaten Modus surfen. 720p (Dezember 2019).

Loading...