Analoge offizielle ICQ

Neben Dateien, die eine direkte Komponente eines Programms und des Betriebssystems selbst sind, benötigen sie auch temporäre Dateien, die Betriebsinformationen enthalten. Dies können Protokolldateien, Browsersitzungen, Explorer-Skizzen, Dokumente zum automatischen Speichern, Aktualisierungsdateien oder entpackte Archive sein. Diese Dateien werden jedoch nicht zufällig auf der gesamten Systemfestplatte erstellt. Es gibt einen streng reservierten Platz für sie.

Solche Dateien haben eine sehr kurze Lebensdauer: Sie sind normalerweise nicht mehr unmittelbar nach dem Schließen eines laufenden Programms, dem Beenden einer Benutzersitzung oder dem Neustart des Betriebssystems relevant. Sie sind in einem speziellen Ordner namens Temp zusammengefasst, der einen nützlichen Platz auf der Systemfestplatte einnimmt. Windows bietet jedoch auf verschiedene Weise Zugriff auf diesen Ordner.

Öffnen Sie den Temp-Ordner unter Windows 7

Es gibt zwei Arten von Ordnern mit temporären Dateien. Die erste Kategorie gehört direkt zu den Benutzern auf dem Computer, die zweite wird vom Betriebssystem selbst verwendet. Dateien sind da und gleich, aber meistens sind sie unterschiedlich, weil der Zweck immer noch anders ist.

Es kann bestimmte Einschränkungen für den Zugriff auf diese Bereiche geben. Sie müssen über Administratorrechte verfügen.

Methode 1: Finden Sie den Systemordner Temp im Explorer

  1. Klicken Sie auf dem Desktop zweimal mit der linken Maustaste, um zu klicken "Mein Computer"Das Explorer-Fenster wird geöffnet. Geben Sie in die Adressleiste oben im Fenster einC: Windows Temp(oder einfach Kopieren und Einfügen) und klicken Sie dann auf "Enter".
  2. Unmittelbar danach öffnet sich der notwendige Ordner, in dem temporäre Dateien angezeigt werden.

Methode 2: Suchen Sie den Benutzerordner Temp im Explorer

  1. Die Methode ist ähnlich - in dasselbe Adressfeld müssen Sie Folgendes einfügen:

    C: Benutzer Benutzername AppData Local Temp

    Dabei müssen Sie anstelle des Benutzernamens den Namen des gewünschten Benutzers verwenden.

  2. Nach dem Drücken der Taste "Enter" öffnet sofort den Ordner mit temporären Dateien, die derzeit von einem bestimmten Benutzer benötigt werden.

Methode 3: Öffnen Sie den temporären Ordner des Benutzers mit dem Ausführen-Werkzeug

  1. Auf der Tastatur müssen Sie gleichzeitig die Tasten drücken. "Win" und "R"Danach öffnet sich ein kleines Fenster mit dem Titel Laufen
  2. In das Feld im Eingabefeld müssen Sie die Adresse eingeben% temp%dann drücken Sie die Taste "OK".
  3. Unmittelbar danach wird das Fenster geschlossen und stattdessen wird ein Explorer-Fenster mit dem erforderlichen Ordner geöffnet.

Durch das Bereinigen alter temporärer Dateien wird auf der Systemfestplatte viel Speicherplatz frei. Einige Dateien können derzeit verwendet werden, so dass das System sie nicht sofort entfernt. Es wird empfohlen, Dateien, die das Alter von 24 Stunden noch nicht erreicht haben, nicht zu löschen. Dadurch wird die zusätzliche Belastung des Systems durch das erneute Erstellen von Dateien vermieden.

Siehe auch: So zeigen Sie versteckte Dateien und Ordner in Windows 7 an

Video ansehen: Sounds Every 90s Kid Will Remember (Dezember 2019).

Loading...